U18: Desolate Leistung beim 71:99 in Werne kostet den fünften Tabellenplatz

BBG 24.9.17 039
Der BBG gelang es am Sonntag nicht, gegen den direkten Tabellennachbarn aus Werne die eigene Bilanz zu verbessern. Die Herforder schienen von der ersten Sekunde an mental nicht auf dem Platz zu sein. Während man in der Offensive noch einigermaßen zu Korberfolgen kam, funktionierte in der Defensive, sonst eine Stärke der Werrestädter, gar nichts. Weder im Eins-gegen-Eins-Verhalten, noch in der Fastbreaksicherung, noch in der Help-side-Defense konnte man den Gegner stoppen. Mit einem 24:30-Rückstand ging es in die erste Pause. Alles, was bis dahin noch nicht funktioniert hatte, wurde im zweiten und dritten Spielabschnitt noch schlimmer. Die Offensive versagte nun auch komplett, es gab kein Zusammenspiel mit den Mitspielern und auch erfolgreiche Einzelaktionen gelangen kaum. Von der elften bis 30. Spielminute (40:87) gelangen den Herfordern lediglich 16 Punkte, dem Gastgeber wurden allerdings 57 Punkte erlaubt. Auch die harte Halbzeitansprache von Trainer Stefan Richter brachte keinen Erfolg. Erst die Nachlässigkeiten der Gastgeber im vierten Viertel brachten eine leichte Ergebniskosmetik. Das Schlussviertel ging dann auch mit 31:12 an die Gäste.
 
BBG U18: Miguel Nolasco (6), Fynn Bunte (13), Hasan Al-Abdo (2), Martin Fleer (4), Kai Stein (22), Tobias Tebbe (5), Sergei Saposnikov (0), Luke Westerwelle (19)
Nach oben