U16: Knapper Sieg in Haltern

U16
Vergangenen Sonntag machte sich die U16 mit einem kleinen Fünf-Mann-Kader auf den Weg nach Haltern. Das Hinspiel konnte die BBG in einem denkbar knappen Spiel mit einem Punkt für sich entscheiden. Dies sollte sich auch im Rückspiel nicht ändern. In einer bis zum Schluss spannenden und hart umkämpften Partie sicherten sich die Herforder einen 84:82-Auswärtssieg.
Schon zu Beginn des Spiels zeichnete sich ein offener Schlagabtausch ab. Während die Gastgeber im ersten Viertel leicht die Nase vorn hatten, kamen die Werrestädter im zweiten Spielabschnitt zurück und erspielten sich zeitweise sogar eine Führung in Höhe von sechs Zählern, ehe es mit einem 48:48-Gleichstand in die Halbzeitpause ging. Die zweite Hälfte ergab kein verändertes Bild. So setzte sich die Heimmannschaft im dritten Viertel auf 70:64 ab. Jedoch nahmen die BBG‘ler für den letzten Spielabschnitt nochmals alle ihre Kräfte zusammen. Besonders Patrick Tebbe und Felix König konnten in vielen Einzelaktionen immer wieder ihr Können beweisen. Zehn Sekunden vor der Schlusssirene lag man 83:82 in Front. Durch schwache Reboundarbeit und sich anschließende Fouls hatte der ATV insgesamt 6 Freiwürfe, um die Partie auszugleichen. Zum Glück der Herforder fand kein einziger Freiwurf sein Ziel. Schließlich machte Felix König den 84:82-Erfolg für die BBG an der Freiwurflinie perfekt.
Es spielten: Linus Hohmeier, Patrick Tebbe (28), Daniel Magonov (8), Felix König (46), Vladislav Shepartsov (2)

U16: Deutliche Niederlage in Ibbenbüren

U16
Vergangenen Sonntagmittag machte sich die U16 der BBG zu sechst auf den Weg nach Ibbenbüren. In einer einseitigen Partie setzte es eine hohe 39:95-Niederlage für die Herforder. Die Ibbenbürener starteten stark und ließen den Gästen von Beginn an keine Chance. Bereits nach den ersten 10 Minuten war das Spiel beim Stand von 9:26 so gut wie entschieden. Die Herforder fanden keinen Weg, in ihr Spiel reinzukommen. Zwar konnte man immer wieder eine schöne Einzelaktion oder ein gut gespielten Schnellangriff der BBG bewundern, jedoch gab es an diesem Tag insgesamt nichts zu holen.
Es spielten: Paul Büscher, Malte Herold (6), Matthes Nuener (4), Semih Topuz (4), Daniel Magonov (5), Felix König (20)

U16 sichert sich Heimsieg mit starker zweiter Hälfte

U16
Zum ersten Mal vom Trainerteam Boger und Hollenbach gecoacht, konnte die U16 der BBG ihren dritten Saisonsieg gegen die Löwen aus Herten in Höhe von 84:66 einfahren. Allerdings starteten die Herforder verschlafen in die Begegnung. So waren es zunächst die Gäste, die aus den vielen Unsicherheiten in Angriff und Verteidigung der Heimmannschaft Kapital schlugen und so das erste Viertel 23:11 für sich entschieden. Mit Beginn des zweiten Viertels attackierten die Werrestädter immer entschlossener den Korb. Daraus resultierten einfache Punkte in der Zone. Zusammen mit der immer stabiler werdenden Defense, sorgte dies für den Gewinn des zweiten Viertels (17:14, 28:37 zur Halbzeit). Wach aus der Pause gekommen, brachten die BBG‘ler zum Start der zweiten Hälfte einen 20:4-Lauf aufs Feld und lagen nun mit 48:41 in Führung. Nach einer Auszeit starteten die Hertener ihrerseits einen Lauf, so dass es nur noch 56:53 vor dem letzten Viertel stand. Hier ließen die Gastgeber keinen Zweifel mehr zu, dass sie das Spiel als Sieger verlassen würden. Kontinuierlich baute man seinen Vorsprung aus. Durch die Forcierung des Ziehens zum Korb wurden jetzt auch die Werfer freigespielt und verwandelten ihre Würfe. Besonders Leon Brandt machte davon Gebrauch, in dem er drei seiner vier Treffer jenseits der Dreipunktelinie in der vierten Spielperiode erzielte. Nach 40 Minuten stand ein hart erkämpfter, jedoch auch verdienter 84:66 Sieg für den Nachwuchs der BBG.
Es spielten: Paul Büscher, Patrick Tebbe (22), Altan Esen, Daniel Magonov (2), Felix König (24), Leon Brandt (33), Jean-Lennart Helm (1), Vlad Shepartsov

U16 siegt in Boele

 

BBGU16
Mit 7 Spielern reiste die U16  der BBG letzten Sonntag nach Hagen-Boele zum Oberliga-Spiel an. Der bislang unbekannte Gegner stand in der Tabelle auf Rang 4, so dass die auf Platz 9 geführten Herforder von Beginn an konzentriert aufspielen mussten. Besonders nach der Halbzeit agierten die Herforder souveräner und gewannen kampfstark 57:69. So stand am Ende ein verdienter Sieg für die junge, neu formierte  Mannschaft.
 
BBG mit: Paul Büscher 2, Felix König 18, Malte Herold 5, Jean Lennard Helm 4, Altan Esen, Patrick Tebbe 26, Leon Brandt 14.

U16: Keine Chance gegen Recklinghausen

 

U16
Am 12.11 hatte die U16 Recklinghausen zu Gast. Nach einem ausgeglichenem ersten Viertel gingen die Gäste zu Beginn des zweiten Viertels in Führung, da die Herforder es vor allem an Konzentration mangeln ließen.
Durch viele Ballverluste der Hausherren und einer permanenten Ganzfeldpresse baute der Gegner im Laufe des Spiels seine Führung ständig aus, so dass die BBG am Ende chancenlos war  und eine hohe 63:117-Niederlage einstecken musste.
 
BBG mit: Malte Herold (9), Patrick Tebbe (15), Altan Esen (2), Semih Topuz (5), Daniel Magonov (2), Felix König (21), Leon Brandt (7), Jean Helm (2)

 

U16: Erster Saisonsieg

U16

In der Jugendoberliga hat die U16 ihren ersten Sieg gefeiert. Krankheitsbedingt konnten nur 6 Spieler auflaufen, die mit viel Engagement die Gäste vom ATV Haltern niedergerungen haben. In einem spannenden Spiel konnte der BBG-Nachwuchs dank einer guten Abwehrarbeit mit 73:72 knapp, aber verdient gewinnen.

Tebbe (39), Büscher (2), Esen (4), Brandt (16), Helm und Nuener (12).

U16: Starker Sieg gegen geschwächtes Team aus Werne

BBGU16 Die Herforder Jungs konnten von der Abwesenheit einiger starker Werner Spieler profitieren und sich einen deutlichen 90:61-Sieg sichern. Herford startete sehr gut ins Spiel, durch das wiederholte Ziehen zum Korb konnte sich die BBG zum Ende des ersten Viertels eine 10-Punkte-Führung erspielen. Allerdings haperte es bei der defensiven Reboundarbeit. Durch das Zulassen vieler zweiter Wurfversuche gewannen die Jungs der BBG das zweite Viertel nur knapp mit vier Punkten.
Nach der Halbzeit lief es dann unter den Körben besser. Die Herforder sicherten sich die Rebounds und punkteten immer wieder durch Schnellangriffe. Fynn Bunte setzte sich in diesem Viertel besonders in Szene und erzielte ganze 18 seiner insgesamt 37 Zähler. Die BBG gewann das dritte Viertel deshalb deutlich mit 30:15. Das letzte Viertel musste die heimische U16 aufgrund von Foulproblemen zu viert beenden. Trotz Unterzahl verlor sie das Viertel nur knapp mit 6 Punkten und gewann so am Ende deutlich mit 90:61.
Punkte:
Louis Schneider: 21; Philipp von Hülsen: 1; Fynn Bunte: 37; Jan-Volker Loferski: 14; Felix König: 17

U 16: Knappe Niederlage in Unterzahl

BBGU16

Die U16 der BBG ging hochmotiviert in das Spiel gegen den TV Ibbenbüren. Nach einer unglücklich verletzungsbedingten Niederlage in der Hinrunde sollte nun ein Sieg her. Die Herforder starteten jedoch nicht gut in das Spiel und ließen ganze 21 Punkte im ersten Viertel zu. Im zweiten Viertel fand die U16 langsam ihren Rhythmus, besonders Louis Schneider und Jan-Volker Loferski punkteten immer wieder durch das Ziehen zum Korb. Zur Halbzeit konnte sich die BBG bis auf 5 Punkte herankämpfen und war somit in einer guten Ausgangslage für die restliche Spieldauer.
Im dritten Viertel zeigten die Herforder dann ihr ganzes Können und streuten 4 Dreier ein. Ins letzte Viertel ging es dann mit einer 4 Punkte-Führung. Leider war hier das Glück nicht auf der Seite der BBG. Drei Spieler waren zum Schluss mit 5 Fouls belastet und durften nicht weiter spielen. Die Herforder mussten also die letzte Hälfte des vierten Viertels mit nur 3 Spielern beenden, hier präsentierte sich Jan-Volker Loferski nochmal von seiner besten Seite und erzielte 13 Punkte. So verloren die Herforder trotz eines 3 gegen 5 in der Schlussphase nur knapp mit 74 zu 81.

(Punkte/Dreier): Jan-Volker Loferski (40/1); Louis Schneider (16/1); Fynn Bunte (14/4); Robin Hollenbach (2); Frederik Wollbrink (2); Phillip von Hülsen

Überragender Sieg zu fünft

 

U16 Anzeige Hagen  

Mit nur fünf Spielern ging es für die U16 der BBG am Sonntag nach Hagen. Von der weiten Anreise am frühen Morgen und des Ausfalls zweier ihrer Teamkameraden ließen sich die jungen Herforder nicht entmutigen, sondern nutzen dies als Motivation. Zu Beginn des Spiels konnte sich keines der beiden Teams wirklich absetzen. Die Gäste punkteten immer wieder durch den Zug zum Korb, verteidigten auch solide, gaben den Hagenern jedoch immer wieder zweite und dritte Chancen durch nicht eingesammelte Rebounds. Zur Halbzeit stand es dann 48: 47 für die BBG.
Nach der Pause fassten sich die Jungs ein Herz und starteten überragend in die zweite Hälfte. Durch verwandelte Dreier von Fynn Bunte und Jan-Volker Loferski und einen immer wieder attackierenden Felix König gingen die Herforder mit einer 14-Punkte-Führung ins letzte Viertel. Hier schien es für die Herforder trotz hoher Führung doch noch brenzlig zu werden, da drei Spieler mit 4 Fouls belastet waren. Die Herforder halfen sich jedoch gegenseitig in der Verteidigung und attackierten weiter in der Offensive. Am Ende gewinnen die U16er der BBG Herford deutlich mit 101:79.
(Punkte/Dreier): Fynn Bunte (19/3), Felix König (26), Robin Hollenbach (20), Frederik Wollbrink (4), Jan-Volker Loferski (32/1).

 

U16: Beim Tabellenführer starke Leistung gezeigt

BBGU16 Am Sonntagnachmittag stand die Partie des Tabellenschlusslichts gegen den ungeschlagenen Tabellenführer LippeBaskets Werne an. Auf dem Papier eine glasklare Angelegenheit, doch es sollte anders kommen als erwartet. Nach einer besonders kämpferisch starken Leistung mussten die Herforder sich mit 91:85 geschlagen geben.
Nur zu sechst angereist, gelang den Herfordern ein überragender Start, nach 2 Minuten stand es schon 0:7 aus Sicht der Gastgeber. Sichtlich überrumpelt brauchten die Hausherren etwas, um in der Partie anzukommen. Durch die Einwechslung der verspätet angekommenen JBBL-Spieler konnte Werne sich in die Partie kämpfen und nach und nach die Kontrolle übernehmen. Nichts desto weniger gingen die Herforder mit einem kleinen Vorsprung in das zweite Viertel (15:17).
Die Werner waren nun in der Partie angekommen und konnten sich teilweise einfache Punkte erspielen, die BBG hielt nach Kräften dagegen und konnte sich mit einigen schönen Aktionen im Spiel halten. Eine Führung des Gastgebers zur Halbzeit war aber nicht zu verhindern (40:36).
Im dritten Viertel war dann erstmalig ein Substanzverlust bei den Herfordern erkennbar, die im Gegensatz zu den Gastgebern nicht viele Verschnaufpausen hatten. Mit einem 8:0-Lauf der Werner geriet die BBG dann erstmals zweistellig in Rückstand (52:42, 24. Minute). Zwar gelang es, den Vorsprung nicht größer werden zu lassen, allerdings stand auch am Ende des Viertels noch ein Polster für das Heimteam zu Buche (67:58).
Im vierten Viertel ließen die Kräfte dann immer mehr nach, beim 87:64 (35. Minute) war die Partie quasi entschieden. Doch wer nun mit einem totalen Einbruch der Gäste rechnete, sah sich getäuscht. Die Intensität wurde nochmal erhöht und bis Spielende gelang ein 21:4-Lauf. Zwar reichte die Zeit am Ende nicht für mehr, mit der Leistung können die Herforder jedoch jedem Team in der Liga gefährlich werden.
Ein Sonderlob geht in diesem Fall nochmal an das gesamte Team, das durchweg eine super Leistung zeigte und bis zum Ende kämpfte. Jetzt gilt es in den nächsten Spielen diese Leistung zu wiederholen, um so die ersten Saisonsiege einzufahren.
Es spielten: Loferski, J. (38), König, F. (15), Bunte, F. (14), Hollenbach, R. (12), Wollbrink, F. (6), Von Hülsen, P. (0).
Nach oben