U14: Auswärtserfolg in Witten

BBG 19.11.2017, U14, 024
Am 17. Spieltag ging es für die U14 der BBG zu den Baskets nach Witten. Zuhause konnte man das Hinspiel 67:57 für sich entscheiden. So war das Ziel für das Wiedersehen mit dem Tabellenletzten klar: Ein weiterer Sieg sollte her. In einer langen Zeit sehr offenen Partie siegten die Herforder am Ende recht deutlich mit 84:56.
 
Beim Stand von 2:2 startete die BBG ihren ersten Lauf und Nikita Töws brachte seine Mannschaft mit sieben aufeinanderfolgenden Zählern 9:2 in Führung (6. Minute). Bis Ende des ersten Viertels setzten sich die Gäste auf 12 Punkte ab (18:6). Im zweiten Viertel zeigten sich die Wittener deutlich aggressiver und kamen oftmals zu leichten Punkte in der Offensive. Durch schlechtes Reboundverhalten und miserable Fußarbeit in der Verteidigung ließen die Werrestädter zu viele Korbleger zu. In der Offensive tat man sich schwer, gegen die tief in der eigenen Zone stehenden Gastgeber zu guten Würfen zu kommen. Somit gewannen die Baskets den zweiten Spielabschnitt 22:20 (38:28). Nach der Pause fanden die BBG‘ler aber wieder besser in ihr Spiel und setzten sich durch einfache Schnellangriffspunkte als Folge einer immer besser werdenden Defense erneut ab. Vor Beginn des letzten Viertels stand ein 62:43 auf der Anzeigetafel. In dieser Spielperiode baute das Team von Coach Patrick Hollenbach seinen Vorsprung weiter aus. In der Verteidigung wurde weiter hart gearbeitet, und im Angriff spielte man sich durch schönes Passspiel einige gute Wurfchancen heraus. Am Schluss steht ein verdienter 84:56-Erfolg für die BBG.
 
Es spielten: Aaron Caleb Richter (2), Lukas Siopkas, Chris Leon Siopkas (10), Timon Hoffmann (9), Vinzenz Schipek (8), Titus Frömrich (8), Patrick Baus (28), Nikita Töws (1
Nach oben