U14 mit schwieriger Aufgabe zum Start

 

U14
Die U14 der BBG Herford, die größtenteils aus Spielern des jüngeren Jahrgangs besteht, musste sich im ersten Saisonspiel der Spielzeit 17/18 in eigener Halle dem TSVE Bielefeld mit 43:96 geschlagen geben. Das deutliche Ergebnis ist jedoch in keinem Fall Sinnbild einer schlechten Leistung der Gastgeber, denn man hatte es mit einer sehr starken und auch körperlich überlegenen Mannschaft zu tun. Dies zeigte sich direkt zu Beginn des Spiels, als die Gäste mit einem 8:0-Lauf starteten und auch nach den ersten Punkten der Herforder stetig ihre Führung ausbauten. So gingen das erste (9:28) und das zweite (12:28) Viertel klar an die Bielefelder. Speziell in der Defense und beim Rebounding war der Größennachteil der BBG‘ler spürbar. Zwar verlor die Heimmannschaft das dritte (16:22) und vierte (15:17) Viertel, allerdings schaffte man es nach der Pause, die Partie etwas enger zu gestalten. Häufig konnte die BBG durch schönes Zusammenspiel erfolgreich am Korb abschließen. Positiv war auch die Einstellung der Werrestädter, die nie den Kopf hängen ließen und über 40 Minuten mit einer hohen Intensität spielten. Die Leistung des Teams um Coach Hollenbach lässt einen also nun zuversichtlich auf die Saison schauen, wenn es in zwei Wochen gegen Lüdenscheid weitergeht.
Es spielten: Schipek, V. (2), Kruszynski, F. (2), Hoffmann, T. (), Kreuz, A.-C. (22), Aßbrock, J. (1), Siopkas, L. (), Siopkas, C.-L. (9), Esen, N. (), Frömrich, T. (4), Töws, N. (3)

 

Nach oben