Herren 4 startet mit Sieg in die Rückrunde

BBGH4
Vergangenen Samstag war die zweite Auswahl des FC RW Kirchlengern zu Gast in Herford. Nachdem die Werrestädter in der Hinrunde noch eine 26-Punkte-Niederlage erleiden mussten, konnten sie sich in eigener Halle durch einen 68:60-Sieg revanchieren. Zuerst sollten jedoch die Gäste am Drücker sein und starteten mit einem 11:2-Lauf, bevor die Herforder nach einer Auszeit die Partie bis zum Ende des ersten Viertels wieder ausglichen (12:12). Im zweiten Viertel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach 20 Minuten stand es 24:25 aus Sicht der Gastgeber. Frisch aus der Pause feuerten die BBG‘ler im dritten Viertel ein richtiges Feuerwerk ab. 27:4 gewann man diesen Spielabschnitt. Maßgeblich daran beteiligt war Sami Osmani, der 17 seiner insgesamt 32 Zähler in dieser Spielperiode auflegte. In den letzten fünf Minuten des vierten Viertels kamen die Gäste noch einmal gefährlich nah ran, jedoch war dieser Einsatz zu spät, und so gewinnt die BBG am Ende verdient mit 68:60.
Es spielten: Yunus Emre Batman (3), Miguel Nolasco (2), Samuel Osmani (32), Frederik Wollbrink, Andreas Ergert (16), Felix König (4), Tomas Ibrahim (11), Sergen Batman

Herren 4 mit knappem Sieg

BBGH4

Im letzten Spiel der Hinrunde konnte sich die vierte Auswahl der BBG knapp, dennoch verdient, in einer hart umkämpften Partie gegen den SV Brackwede 2 mit 74:70 durchsetzen. 

Das erste Viertel lieferte einen ausgeglichenen Schlagabtausch, in dem beide Mannschaften noch unsicher agierten und sich gegenseitig abtasteten. 17:15 war der Spielstand nach 10 Minuten. Im zweiten Viertel zeigten die Gäste aus Herford ihren besten Basketball, so dass sie es schafften, durch einige Ballgewinne in der Verteidigung, gute Ballbewegung in der „Halbfeldoffensive“ und individuelle Klasse bis zur Halbzeit 40:25 in Führung zu gehen. Nach der Halbzeit ließ man auf Seiten der Werrestäder etwas nach, bewahrte jedoch einen 13-Punkte-Vorsprung über das gesamte dritte Viertel hinweg. Leider verloren die Schiedsrichter durch zu viele nicht geahndete Fouls leicht die Kontrolle über das Spiel. Dies führte zu einer kleinen Rudelbildung auf dem Spielfeld und einer Auseinandersetzung zwischen einem der gegnerischen Zuschauer und eines BBG-Akteurs. 

Nachdem die Gemüter beruhigt waren, ging die Partie ins letzte Viertel. Vom vorherigen Geschehen und der zunehmend körperlichen Härte beeindruckt, kassierten die BBG‘ler in dieser Phase einen 11:0-Lauf, der Brackwede bis auf vier Punkte heranbrachte (61:57). Kurz vor Ende des Spiels beim Stand von 67:66 warf Thomas Ibrahim die Gastmannschaft mit einem nervenstarken Dreipunktewurf erneut vier Zähler in Front. Die Gastgeber aber antworteten im folgenden Angriff ihrerseits selbst durch einen Treffer jenseits der Dreipunktelinie (70:69). 30 Sekunden vor Schluss konnte Sami Osmani nach Rebound und schnellen Umschaltens eine 3-Punkte-Führung für die Herforder erzielen (72:69). Ein Foul im letzten Angriff der Heimmannschaft, das vom Schiedsrichtergespann als unsportliches Foul gepfiffen wurde, gab dem SV eine letzte Chance auf den Sieg. Zum Glück der BBG fand nur einer der beiden Freiwürde den Weg in den Korb, und auch der letzte Versuch aus dem Feld der Brackweder prallte am Ring ab. Nach Foulspiel machte Andreas Ergert mit zwei Treffern von der Freiwurflinie den 74:70-Auswärtserfolg perfekt. In der Rückrunde wird es nun Ziel sein, konstant mit mehr Spielern trainieren und spielen zu können, umso noch ein bis zwei mehr Siege einzufahren.

Es spielten: Miguel Nolasco (9), Samuel Osmani (24), Andreas Ergert (25), Sergen Batman (8), Olaf Brummer, Tomas Ibrahim (8)

Herren 4 verliert deutlich

BBGH4
Im letzten Heimspiel der Hinrunde konnte die BBG aufgrund von einigen Verletzungen nur zu fünft antreten und musste so eine deutliche 39:92-Niederlage gegen den TV Löhne hinnehmen. Besonders stark ins Gewicht fiel dabei das Fehlen von den Leistungsträgern Sami Osmani und Andreas Ergert. Man spielte sich zwar regelmäßig die ein oder andere gute Wurfchance heraus, jedoch zeigten die Herforder vor allem Schwächen im Abschluss. Mit zunehmender Spieldauer ließ bei der BBG nun auch die Kondition nach. Dies führte zu zahlreichen einfachen Punkten im Schnellangriff für die Gäste. Nächste Woche ist das vom Trainer vorgegebene Ziel, die Hinrunde in Brackwede mit einem Sieg abzuschließen.
 
Es spielten: Sergen Batman (1), Felix König (18), Olaf Brummer (6), Torben Weickenmeier (4), Vincent Helweg (10)

Herren 4 siegt in Oldendorf

BBGH4
Während für die Mehrheit der BBG-Teams in den Herbstferien kein Spielbetrieb stattfindet, musste die die vierte Auswahl vergangenen Freitagabend gegen den TSV Oldendorf ran. Obwohl man nur zu fünft angereist war, konnte man das Spiel am Ende recht deutlich mit 76:52 für sich entscheiden. Die Partie startete ausgeglichen (10:10, 6. Minute), ehe die Herforder bis zur Schlusssirene des ersten Viertels leicht davonzogen (18:12). Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich dann vor allem die individuelle Überlegenheit der Werrestädter. Ein 15:0-Lauf war die Folge von zahlreichen einfachen Chancen am Korb. So stand es nach 20 Minuten 39:21. Nach der Pause spielten die BBG‘ler munter weiter, ließen den TSV chancenlos und machten so den 76:52-Sieg perfekt. Einen besonders guten Tag erwischten dabei Andreas Ergert (32 Punkte, 4 Dreier) und Frederik Wollbrink (21 Punkte, 5 Dreier).
Es spielten: Brummer, O. (2), Wollbrink, F. (21), Osmani, S. (19), Isma, S. (2), Ergert, A. (32),

Herren 4 unterliegt nach kraftraubendem Comeback

 

BBGH4
Am Samstagabend verlor die BBG gegen die angereisten Wombats aus Stukenbrock mit 43:64. Vor allem zu Beginn der Partie tat man sich schwer, so dass die Gäste nach 8 Minuten mit 18:2 in Führung lagen. Die Herforder schafften es trotz des schlechten Starts, bis zum Ende des dritten Viertels durch eine deutlich verbesserte Wurfqoute und das Forcieren schlechter gegnerischer Würfe in der Defense auf 39:48 heranzukommen. Zwischenzeitlich betrug die Differenz sogar nur sechs Punkte (30:36). Im letzten Spielabschnitt fehlte den sechs BBG‘lern jedoch die Kraft, um ihr Comeback zu vollenden, was den 43:64-Endstand zu Folge hatte.
Es spielten: Staigies, L., Osmani, S. (9), Ergert, A. (22), König, F. (10), Brummer, O., Helweg, V. (2)

 

Herren 4 mit zweitem Saisonsieg

BBGH4
Im Spiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Espelkamp konnte die BBG am vergangenen Sonntagmorgen einen deutlichen 73:49-Heimsieg einfahren. Der Start in die Partie lief jedoch nicht wie geplant, so dass die Gäste nach 5 Minuten durch einen Dreipunktewurf mit 11:1 in Führung gingen. Erst nach einer Auszeit kamen die Herforder langsam ins Spiel und ließen den Vorsprung bis Ende des ersten Viertels auf sieben Punkte schrumpfen (10:17). In den nächsten zehn Minuten schafften es die Gastgeber dann, mit guter Ballbewegung immer wieder den freien Schützen zu finden und gewannen diesen Spielabschnitt 22:5 (32:22). Maßgeblich daran beteiligt war Tomas Ibrahim, der vier seiner fünf Treffer jenseits der Dreipunktelinie im zweiten Viertel erzielte.
Nach der Pause verlief es ähnlich wie zu Beginn des Spiels. Man verschlief die ersten 5 Minuten komplett, was den Ausgleich (34:34) der Espelkamper zur Folge hatte. Allerdings konnten sich die Werrestädter wieder fangen und bis zum Ende des dritten Viertels mit 49:38 in Front gehen. Im letzten Spielabschnitt machten die BBG‘ler den Deckel zu, indem sie einige Male durch schöne Aktionen am Korb punkteten und auch die Würfe von außen fielen wieder. Am Schluss stand ein verdienter 73:49-Sieg für die vierte Auswahl aus Herford zu Buche.
Es spielten: Nolasco, M. (2), Brummer, O., Wollbrink, F. (), Isma, S. (7), Ergert, A. (19), König, F. (4), Ibrahim, T. (17), Osmani, S. (24)

Herren 4 unterliegt knapp

BBGH4
Im dritten Auswärtsspiel unterlag die vierte Auswahl der BBG in Ubbedissen knapp mit 59:67. Weiterhin fehlten den Werrestädtern viele ihrer Akteure aufgrund von Krankheiten und Verletzungen, so dass es die gleiche Fünf wie in der vorherigen Woche richten musste. Dennoch wollte man das Spiel gegen den Tabellenneunten in jedem Fall gewinnen, dessen waren sich alle einig. Direkt zu Beginn entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, insbesondere die BBG traf gut von außen und konnte somit das erste Viertel 19:15 für sich entscheiden. Allerdings hatten die Herforder ohne richtigen Center ihre Probleme in der Verteidigung und schafften es vor allem nicht, den Ubbedissener Bühring in Schach zu halten, der immer wieder am Brett zu Stelle war und am Ende 19 Punkte auflegte. Dies führte zum 32:29-Halbzeitstand für die Gastgeber. Anfangs des dritten Viertels setzte sich die Heimmannschaft etwas ab (38:29), ehe die BBG‘ler das Viertel mit einem 17:6-Lauf beendeten und dadurch 46:45 in Führung gingen. Der letzte Spielabschnitt lieferte ein Hin und Her bis zur 38. Spielminute, bevor die Gastgeber einen Fünf-Punkte-Vorspruch herauswarfen (61:56). Die BBG ließ jedoch ihre nächsten Chancen liegen. Nun musste gefoult werden, aber die zweite Auswahl aus Ubbedissen zeigte keine Nerven an der Freiwurflinie und gewann im Endeffekt etwas deutlicher, als es der Spielverlauf rechtfertigen würde, mit 67:59.
Es spielten: Nolasco, M. (2), Osmani, S. (16), Wollbrink, F. (9), Ergert, A. (25), Ibrahim, T. (7)

Ersatzgeschwächte Herren 4 unterliegt beim Tabellenführer

BBGH4
Denkbar schlecht waren die Voraussetzungen für die BBG, die vor allem aufgrund von Krankheiten nur zu fünft antreten konnte, als sie sich vergangenen Sonntagmorgen mit 42:78 in eigener Halle gegen den Tabellenführer TuSpo Rahden geschlagen geben musste. Dennoch starteten die Gastgeber mit einer starken Leistung in die Partie, und so entschied man das erste Viertel mit 10:9 für sich. Auch im zweiten Viertel hielten die Herforder bis zur 18. Spielminute gut mit (24:26), bevor die Gäste mit einem 8:0-Lauf die erste Halbzeit beendeten. Etwas ausgeruht blieben die Werrestädter nach der Pause weiter dran, ehe Leistungsträger Andreas Ergert schon in der 29. Spielminute sein fünftes Foul beging. Dies hatte zur Folge, dass man den Rest des Spiels zu viert gegen fünf Rahdener absolvieren musste. Nun war es für die BBG‘ler unmöglich mit vier Guards dem Auswärtsteam speziell in der Defensive standzuhalten. Nächste Woche geht es zum Tabellenneunten aus Ubbedissen.
Es spielten: Nolasco, M. (2), Osmani, S. (7), Wollbrink, F. (11), Ergert, A. (15), Ibrahim, T. (7)

Herren 4 mit erstem Saisonsieg

BBGH4
Zur ungewohnten Zeit am Dienstagabend ging es für die BBG zum „Auswärtsspiel“ gegen die zweite Mannschaft der TG Herford, wo man in einem spannenden Spiel mit 56:53 seinen ersten Saisonsieg einfahren konnte. Die Gäste starteten nervös ins Spiel. Aufgrund mangelnder Konzentration und Spielbereitschaft ließ man viele einfache Würfe zu und traf häufig schlechte Entscheidungen in der Offense, so dass es nach 3 Minuten 4:0 für die TG stand. Nach einer schnellen Auszeit war das Auswärtsteam nun entschlossener und kampfbereiter. Allerdings sollten es zuerst die Hausherren sein, die weiter Druck machten und mit 8:0 in Führung gingen. In der 6. Spielminute punktete nun auch die BBG und läutete so einen 12:0-Lauf ein, in dem Andreas Ergert zehn der zwölf Punkte erzielte. Zur ersten Viertelpause stand es ausgeglichen 12:12.
Mit einer guten Wurfqoute von außen, insbesondere durch Frederik Wollbrink und Tomas Ibrahim (beide mit zwei Dreiern), konnte man sich im zweiten Spielabschnitt leicht absetzen und lag nach der ersten Halbzeit mit 31:24 vorne. Leider verschlief man den Anfang des dritten Viertels genauso wie den Start des Spiels und erlaubte dem Heimteam in der 25. Spielminute auszugleichen. Dies sollte der letzte Gleichstand des Spiels sein. 40:38 in Front, begannen die BBGler das vierte Viertel. Hier blieb das Team von Coach Hollenbach, vor allem durch die sehr gute Arbeit am Brett von Torben Weickenmeier und die starke Leistung von U16-Spieler Felix König, der vor allem aus der Distanz überzeugen konnte (3/3 Drei-Punkte Würfe), stetig mit vier bis fünf Punkten vorne, ehe man
3 Minuten vor Schluss den Halbzeitvorsprung von 7 Zählern wiederherstellte. Die Gastgeber wollten sich dennoch nicht geschlagen geben und kamen noch einmal auf einen Punkt heran. 12 Sekunden vor Ende der Partie wurden den TGlern zwei Freiwürfe zugesprochen. Zum Glück für die BBG gelang es der TG nicht, einen dieser Freiwürfe zu verwandeln. So war es Andreas Ergert, der nach Foulspiel des Heimteams mit zwei Freiwürfen den 56:53-Sieg perfekt machte.
Es spielten: Nolasco, M., Staigies, L., Al-Abdo, H., Osmani, S. (6), Wollbrink, F. (6), Ergert, A. (15), König, F. (11), Ibrahim, T. (10), Weickenmeier, T. (8), Helweg, V

Nach zwei kommt eins

 

BBGH4
BBG Herford 4 - RW Kirchlengern  44:57
 
Das trifft nur auf Kirchlengern zu. Nachdem die vierte Herrenmannschaft der BBG im ersten Saisonspiel gegen deren zweite Auswahl unterlag, folgte nun das erste Heimspiel der Saison gegen die erste Mannschaft aus Kirchlengern. Die Gastgeber konnten hierbei auf ihren ganzen Kader zurückgreifen und starteten stark ins Spiel, so dass sie nach 6 Minuten mit 11:3 in Führung lagen. Leider ließ man in den letzten Minuten des ersten Viertels und im gesamten zweiten Viertel viele Chancen ungenutzt. Dies führte zu einem 12:0-Lauf der Gäste bis zur 5. Minute des zweiten Spielabschnitts. Die Akteure der BBG konnten sich allerdings wieder fangen, was einen 20:24 Rückstand zur Halbzeit zu Folge hatte.
Bedauerlicherweise verschliefen die Werrestädter den Start in die zweite Hälfte komplett. Schlechte Kommunikation in der Defense und viele unnötige Ballverluste waren die Ursache dafür, dass man das dritte Viertel mit 6:25 verlor. Im vierten Viertel mobilisierten die Hausherren nochmal all ihre Kräfte, und so gelang es bis zu 2 Minuten vor Schluss auf 11 Punkte heranzukommen. Am Ende unterlagen die Herforder auch in ihrem zweiten Saisonspiel mit 44:57.
Das junge Team der BBG kann nach einer deutlichen Steigerung gegenüber des ersten Spiels nun aber zuversichtlich nach vorne schauen, wenn es direkt am Dienstag gegen die TG Herford weitergeht, um hoffentlich den ersten Saisonsieg einzufahren.
Es spielten: Ibrahim, T. (6 Punkte) Staigies, L. (), Nolasco, M. (), Isma, S. (), Wollbrink, F. (), Ergert, A. (10), Weickenmeier, T. (), Helweg, V. (5), König, F. (5), Osmani, S. (18)
Nach oben