Perfekte Saison

 

BBGH3

BBG 3 überrennt hilflosen SV Ubbedissen auf dem Weg zur Perfektion

„Bei einem 99:26 zu unseren Gunsten von einem mittelmäßigen Spiel zu reden mag vermessen scheinen, allerdings war in manchen Phasen des Spiels wahrscheinlich die Meisterfeier schon mehr in den Köpfen als gewollt.“, kommentierte Coach Christoph Steffen das Geschehen nach dem Spiel.
Die dritte Mannschaft der BBG machte am Samstag die ungeschlagene Saison perfekt und zeigte abermals ihre Dominanz über den Rest der Liga.
Das Spiel begann wie die letzten auch, mit dem Unterschied, dass diesmal auch die Distanzwürfe fielen. Gleich im ersten Viertel erzielte man 5 an der Zahl auf dem Weg zur 29:8 Führung. Allerdings ließen Coach Steffens Schützlinge vor allem in den beiden mittleren Vierteln die Intensität und Konzentration vermissen. Ob es nun an der Verletzung vom bis dahin gut aufspielenden Sebastian Steffen oder an der Vorfreude an die Feierlichkeiten nach dem Spiel lag, der Trainer war definitiv nicht zufrieden.

Vor dem letzten Viertel mahnte dieser noch einmal an, sich vernünftig aus der Liga zu verabschieden und den Fans noch einmal etwas zu bieten. Mit 99 erzielten Punkten zum Ende blieb der Hunderter diesmal aus, allerdings entschied man den letzten Spielabschnitt mit 29:7 für sich und konnte somit ein versöhnliches Ende feiern.
Die dritte Herren der BBG verabschiedet sich aus der Bezirksliga mit der sowohl besten Offensive als auch Defensive der Liga, sowie einer Korbdifferenz von 929 Punkten. Im Schnitt entschied man somit die Spiele mit 46 Punkten Unterschied für sich.
„Ich möchte mich im Namen des Teams bei allen Fans und Unterstützern des Teams bedanken. Persönlich danke ich natürlich dem Team, von dem jeder Spieler seinen Teil am Aufstieg hatte.“, so Christoph Steffen.
Es spielten:
Ibrahim, T., Berger, B. (7), Üyüdücü, D. (25, 7 Dreier), Steffen, S. (4), Seeberg, Y. (4), Mennecke, T. (19), Kleffmann, P., Brokop, I. (15), Wunram, T. (6), Hallmann, T. (6), Wunram, S. (9), Wiese, M. (4)
Nach oben