Dritte Herren behält ihre weiße Weste

BBGH3 Von Anfang an mahnte Coach Steffen, die Sennestädter Basketballer um den Ex-Herforder Regionalligaspieler Till Neuhaus nicht zu unterschätzen. Man wollte mit der gleichen Intensität beginnen wie auch im letzten Ligaspiel gegen Lübbecke.
Und dies setzte die Mannschaft um Kapitän Deniz Üyüdücü auch vom Sprungball an um. Auf der Grundlage einer höchst effizienten Defensive startete man zahlreiche Schnellangriffe, denen die Gäste aus Sennestadt nichts entgegen zu setzen hatten.  So hatten die Herforder das Spiel mit einem 29:10 nach den ersten 10 Minuten im Prinzip schon entschieden.
Im 2. Viertel schlich sich somit auch Entspannung ein, und dies schlug sich in wiederum 15 zugelassenen Punkten für die Gäste nieder. Coach Steffen forderte, sich wieder besser zu konzentrieren und dies gelang seinen Schützlingen in der 2. Halbzeit auch bestens. Mit 51:17 gewann man diese Hälfte überaus deutlich und Ben Berger spendierte dem Team mit dem 100. Punkt nochmal einen großen Jubel vom Publikum.

Die 3. Herren verabschiedet sich nun mit einer Bilanz von 10:0 und einem Korbverhältnis von +420 in die Weihnachtspause und will ihre Dominanz in der Liga selbstverständlich auch im neuen Jahr fortführen. Alle Spieler der 3. Mannschaft und Trainer Christoph Steffen wünschen allen Unterstützern eine gesegnete Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Punkteverteilung: Stratton 11, Kleffmann 10, Üyüdücü 3, Steffen 19, Seeberg 3, Mennecke 14, Pfaffenbach 4, Wiese 8, Wunram S. 13, Berger 7, Wunram T. 8.

Nach oben