Starke Teamleistung bringt den Sieg gegen TSVE Bielefeld

BBG Herford 3– TSVE Bielefeld 3 87:82 (27:15/10:25/28:20/22:22)

Die dritte Herren der BBG lieferte am vergangenen Samstag ihre bisher beste Saisonleistung ab und bezwang den Tabellenzweiten TSVE Bielefeld 3. Schon vor dem Spiel war klar, dass kein leichter Gegner in die BBG-Arena kam. Das Team der Gäste, vor dem Spiel mit nur einer Niederlage gegen die Westfalen Mustangs, überzeugt gewöhnlich durch Abgeklärtheit und ruhiges Spiel, mit dem jüngere Teams oft Probleme haben.
Man startete selbstbewusst ins Spiel, schnell wuchs der Vorsprung bis ins Zweistellige. Die von Coach Steffen vorgegebene Linie, schnell zu spielen und die freien Würfe zu nehmen, wurde exzellent umgesetzt. Nach den ersten zehn Minuten lag man 27:15 in Front.

Kein schöner Sieg in Bielefeld

Herren 3 – Bielefeld Bulldogs 62:57 (22:11/9:16/16:12/15:18) „Hauptsache gewonnen!“ Das war das einstimmige Fazit der Herren 3 nach dem Spiel bei den Bielefeld Bulldogs, denn es war ein mühsamer Erfolg für die BBG. Da in den Weihnachtsferien wegen der geschlossenen Sporthallen keine Trainingsmöglichkeit bestand, hatte man vor der Partie nur einmal trainieren können. Dennoch gelang der Start und im ersten Viertel sah es so aus, als sei der Rost schnell abgeschüttelt.

Dritte Herren gewinnt Stadtderby

BBG- TG Herford 73:50 (24:9/11:19/16:6/22:16)

Die dritte Herren der BBG hat am vergangenen Samstag das Stadtderby gegen die TG Herford für sich entscheiden können. Das Spiel begann für die Gastgeberstark, nach den ersten 10 Minuten hatte man bereits einen Vorsprung von 15 Punkten. Im zweiten Viertel zog sich die Zonenverteidigung der Gäste stark zusammen, die Spieler der BBG hatten große Schwierigkeiten, ihre starken Innenspieler ins Szene zu setzen. Infolgedessen schrumpfte der Vorsprung leicht, dennoch ging man mit einer souveränen Führung in die Halbzeitpause.

Dritte Herren verliert nach Verlängerung

BBG Herford – Gütersloher TV 2 88:93 (12:20/26:20/19:21/23:19/8:13)
Die Dritte Herren der BBG musste sich am Samstag der zweiten Mannschaft des Gütersloher TV geschlagen geben. Nach schwachem Start und einem 12:20 Rückstand nach dem ersten Viertel stellte Coach Sebastian Steffen die Verteidigung von Manndeckung auf Zonenverteidigung um. Das und das konsequente ziehen von Fouls führten dazu, dass der Rückstand aufgeholt werden konnte und das Spiel bis zur 40. Minute ein Kopf-an-Kopf-Rennen war.

H3 gewinnt den Heimspielauftakt

BBG– SV Brackwede 2 84:50 (18:14/27:14/24:9/15:13)
Die dritten Herren der BBG gewannen ihr erstes Heimspiel und stehen nun bei zwei Siegen und einer Niederlage.

Das Spiel begann schleppend, beide Teams starteten verhalten. Einzig Kevin Kinder wusste im ersten Viertel zu überzeugen, er erzielte 14 seiner 27 Punkte in diesem Abschnitt. Auch die Verteidigung gegen die nur zu fünft angereisten Bielefelder Vorstädter war zu nachlässig. So konnte man sich bis zur 15. Spielminute nur einen 6-Punkte-Vorsprung erarbeiten. Ab diesem Zeitpunkt war allerdings ein anderes Spiel zu sehen. Das Heimteam setzte sich auch dank der besseren Wechselmöglichkeiten durch schnelleres und aggressiveres Spiel mit einem 19:4-Lauf ab und sorgte dadurch für eine 45:28-Halbzeitführung.

Herren 3 gewinnt den Saisonauftakt

BBG Herford – Borgholzhausen 61:74 (22:21/13:23/12:13/14:17)

Die dritte Herren der BBG gewinnt dem Saisonauftakt beim Aufsteiger aus Borgholzhausen. Ohne Trainer angereist waren die Gäste sicher nicht optimal aufgestellt, konnten sich aber trotzdem behaupten. Die im Training von Coach Steffen gesetzten Vorgaben wurden weitgehend gut umgesetzt.
Das Team: Stratton (11 Pkt., 7/8 Fw, 5 F), Fährenkämper(5, 1/2, 1), Derksen(0, 0/0, 2), Seeberg (3, 1/2, 2),  Berger (4, 2/2, 1), Kleffmann (4, 0/0, 1), Kinder (11, 1/2, 4), Sysa (2, 2/4, 1), Manske (24, 6/8, 3),  Freundt (1, 1/4, 3), Bertram (9, 1/1, 2)

Schwache Offense als Grund der Niederlage

TSVE Bielefeld 3 – BBG Herford 3 59:49 (10:14/12:4/13:18/24:13)

Zur ungewohnten Zeit am Sonntagabend musste die Dritte beim Tabellennachbarn in Bielefeld ran. Auf Seiten der Herforder musste man auf Wörmann, Fasse und Grunwald verzichten.

Die Herforder starteten sehr ordentlich ins Spiel, indem man aggressiv zum Korb zog und alle Freiwürfe verwandeln konnten.

Niederlage nach Verlängerung

BBG Herford 3 – Bad Oeynhausen Baskets 72:79 (14:13/19:15/15:21/17:16/7:14)

Am Sonntag kam der ungeschlagene Ligaprimus nach Herford, um seinen Landesligaaufstieg perfekt zu machen. Die Herforder hatten sich vorgenommen, die Feier der Gäste auf den nächsten Spieltag zu verschieben.

Im ersten Viertel konnten die Gastgeber mit einer starken Defense überzeugen, im Angriff bereiteten die Herforder Center den Gästen enorme Schwierigkeiten.

Ungefährdeter Auswärtssieg

TuRa Espelkamp – BBG Herford 3 56:87 (15:19/12:21/16:23/13:24)

Mit nur 6 Spielern trat die dritte Mannschaft in Espelkamp an und musste gleich auf das halbe Team verzichten.

Die Heimmannschaft verbuchte in der ersten Spielminute ihre erste, gleichzeitig auch ihre letzte Führung. Die Herforder wussten gleich von Beginn an, den Ball gut zu bewegen und erarbeiteten sich viele freie Wurfmöglichkeiten. Felix Wörmann erzielte im ersten Spielabschnitt bereits 7 Punkte.

Ein gutes Viertel reicht zum Sieg

BBG Herford 3 – Gütersloher TV 2 82:72(15:26/35:11/12:15/20:20)

Nach einer sehr guten Leistung letzte Woche, taten sich die Herforder am Sonntag mit der zweiten Mannschaft des GTV sehr schwer.

Vor dem Spiel hatte man sich vorgenommen aggressiv und schnell zu spielen, leider war davon im ersten Viertel nichts zu sehen, der Ball wurde langsam nach vorne gebracht, die Aggressivität wurde auch sehr vermisst. Die Defense war im ersten Viertel ebenfalls kaum vorhanden.

Nach oben