BBG Herford ärgert Vizemeister nur kurz

 

BBG Grevenbroich 041

Ein Viertel lang sollte die BBG Herford beim abschließenden Saisonspiel am Samstagabend dem diesjährigen Vizemeister die Show stehlen. Am Ende verlieren die Werrestädter mit 67:80 (26:19, 8:17, 16:23, 17:21) und schließen die Spielzeit auf einem gesicherten achten Rang ab.

Schon vor dem Spiel erhoben sich die Zuschauer in der gut gefüllten Sporthalle des Friedrichs-Gymnasiums und spendeten Applaus. Mit Phil Humke und Dean Thomas wurden gleich zwei langjährige Spieler der BBG verabschiedet, welche dem Team aus beruflichen Gründen in der nächsten Spielzeit nicht mehr zur Verfügung stehen werden.

Im ersten Viertel gelang der BBG ein guter Start in die Begegnung. Die beiden Herforder Spieler Carlbe Ervin und Alan Boger eröffneten das Spiel mit zwei erfolgreichen Dreiern und zeigten den New Elephants Grevenbroich gleich zu Beginn, dass dies kein Spaziergang werden sollte. In der Folge bekamen die zahlreichen Zuschauer zunächst ein enges Spiel auf Augenhöhe geboten. Elepahnts-Spieler Gerrell Martin gelang viereinhalb Minuten vor Ende des ersten Viertels der 14:14-Ausgleich. Doch zum Ende des Viertels legte das Heimteam noch einmal den Turbo ein und konnte sich auf 26:19 absetzen. Diese knappe Führung sollte jedoch nicht lange Bestand halten. Bereits nach vier Minuten im zweiten Viertel konnte Gästespieler Martin Delpeche mit einem erfolgreichen Hakenwurf auf 29:27 verkürzen, ehe den Dickhäutern drei Minuten vor der Halbzeit der 31:31-Ausgleich gelingen sollte. Offensiv sollte bei den Werrestädtern in diesem Abschnitt nicht viel zusammenlaufen, sodass die Grevenbroicher mit einer 34:36-Führung in die Halbzeit gehen konnten.

Auch nach der Pause präsentierte sich der Favorit aus Grevenbroich als das bessere Team und konnte die Führung kontinuierlich ausbauen. Angefeuert von gut 50 lautstarken Auswärtsfans, welche eigens mit dem Bus in die Werrestadt gereist waren, zeigten sich die Spieler um Gästecoach Hartmut Oehmen hochmotiviert, trotz der verpassten Meisterschaft, auch im letzten Spiel der Saison als Sieger vom Platz zu gehen. Mit neun Punkten Rückstand ging die BBG Herford beim Stand von 50:59 ins entscheidende Viertel. Hier ließen die Gäste das Heimteam jedoch nicht lange von einem Comeback träumen.

Bereits sechs Minuten vor dem Ende sorgte Gästespieler Bastian Becker mit einem erfolgreichen Korbleger für eine komfortable 16-Punkte-Führung seines Teams, welche in der Folge über die Zeit gebracht werden konnte. Bester Werfer aus Seiten der Herforder war Carlbe Ervin mit 24 erzielten Punkten, bei den Grevenbroichern konnte Marcus Ellis Delpeche 17 Punkte zum Sieg seines Teams beitragen.

Punktestatistik

BBG Herford: Ervin (24), Richter (12), Brinkmann (10), Boger (6), Landgraf (6), Douse (6), Humke (3)

Topscorer Grevenbroich: Delpeche (17), Martin (16), Boksic (15), Delpeche (13), Becker (10)

Hier geht's zu den Bildern des Spiels BBG Grevenbroich 004
Nach oben