Giants eine Nummer zu groß für die BBG

 

BBG Giants Duesseldorf (9)

 

Eine herbe Heimniederlage musste die BBG Herford am Samstagabend in der 1. Regionalliga West hinnehmen. Mit 69:102 (21:21, 12:27, 16:28, 20:26) unterlag man den favorisierten Gästen aus Düsseldorf deutlicher als erwartet.

Den berühmten Schritt zu spät kamen die Herforder am 24. Spieltag regelmäßiger als vorher erhofft. Dabei hätten die Vorzeichen schlechter sein können. Die Männer der BBG hatten in den Vorwochen mit einem Sieg gegen Ibbenbüren und einer starken Leistung bei der knappen Auswärtsniederlage beim Tabellenführer Münster ihr Potenzial unter Beweis gestellt, die ART Giants kamen mit fünf Niederlagen in Serie in die Werrestadt.  Dennoch waren es die Düsseldorfer, welche von Anfang an das Kommando übernahmen und mit einer hohen Trefferquote schnell auf 10:19 davonziehen konnten. Mit einem erfolgreichen Dreipunktwurf konnte BBG-Spieler Alan Boger, welcher in den letzten Wochen wieder ansprechende Leistungen abrief, jedoch einen Schlusssprint seines Teams in den letzten Minuten des ersten Viertels einläuten. Mit einem 11:2-Lauf gelang den Schützlingen von BBG-Headcoach William Massenburg gegen immer hektischer werdende Gäste noch vor der Viertelpause den 21:21-Ausgleich zu schaffen. Gästecoach Jonas Jönke schien in der kurzen Pause jedoch die richtigen Worte gefunden zu haben. Sein Team präsentierte sich von nun an hochmotiviert und ließ der BBG nur wenig Luft zum Atmen. ART Giants-Spieler Jan Paul Möhring sorgte mit drei erfolgreichen Dreipunktwürfen innerhalb von zwei Minuten schnell wieder für klare Verhältnisse und brachte seine Mannschaft Mitte des zweiten Viertels mit 25:38 in Führung. Dieser Lauf der starken Gäste zeigte Wirkung bei den Herfordern, die nun häufig nur noch zuschauen konnten.

Auch in der zweiten Halbzeit sollte sich an diesem Bild nicht viel ändern. Den Düsseldorfern gelang es weiterhin durch schnelles Kombinationsspiel zu freien Würfen zu kommen. Speziell Aufbauspieler DeShaun Cooper war von den BBG-Spielern nicht zu kontrollieren und setzte seine Mitspieler ein ums andere Mal gekonnt in Szene. Zwar konnten die Herforder den Zuschauern noch durch spektakuläre Dunks eines ansonsten schwachen Kris Douses imponieren, blieben jedoch letztlich chancenlos. 

In der Tabelle hat die Niederlage keine Auswirkungen, hier kursiert die BBG weiterhin auf Rang 8. In den letzten beiden Spielen der Saison erwarten die Herforder mit den Hertener Löwen (10.3.) und der BSG Grevenbroich (17.03.) noch mal zwei Topmannschaften der Liga.

 

Punktestatistik

BBG Herford: Boger (16), Humke (11), Brinkmann (10), Douse (10), Landgraf (8), Herr (5), Ervin (4), Behrens (4), Popovic (1)

Topwerfer ART Giants: Zvinklys (17), Kehr (15), Reminas (14), Möhring (13), Paskov (10)

BBG Giants Duesseldorf (31)

zu den Fotos

Nach oben