Die BBG Herford macht Spaß – fünfter Sieg in Folge

 

BBG Dorsten 7.10.2017 018
Foto: Klaus Schütz, BBG

 

Über 300 Zuschauer fanden am Samstagabend den Weg in die Sporthalle des Friedrichs-Gymnasiums, um das Regionalligaspiel der BBG Herford gegen die BG Dorsten zu sehen. Sie sollten ihr Kommen nicht bereuen. Denn auch die BG Dorsten schaffte es am Ende nicht die nun bereits fünf Spiele in Folge ungeschlagenen Herforder zu besiegen. Mit 91:81 (22:20, 30:24, 16:18, 23:19) schlägt die BBG Herford die Mannschaft aus Dorsten und überzeugt vor allem in der Anfangsphase mit spektakulärem Basketball.

Mit dem Selbstbewusstsein der letzten Spiele fand die Mannschaft um Headcoach Will Massenburg gut in die Partie. Die starke Defensivarbeit der ersten Minuten nutzten die Herforder ein ums andere Mal für schnelle Gegenangriffe, welche unter anderem Bastian Landgraf zum 6:2 und Kris Douse zur 15:7-Führung mit krachenden Dunks vollendeten. In der Folge streuten sich jedoch in der Offensive zunehmend leichtfertig vergebene Chancen ein, sodass die BBG nur mit einer knappen 22:20-Führung in das zweite Viertel startete. Coach Massenburg reagierte mit Wechseln, brachte Jan Brinkmann und Robin Richter, die der BBG defensiv wieder zu sichtlich mehr Stabilität verhalfen und auch offensiv, mit 10 (Brinkmann) und 7 (Richter) Punkten, im zweiten Viertel dafür sorgten, dass der Vorsprung bis zur Halbzeit auf acht Punkte anwuchs. Doch die Gäste aus Dorsten ließen sich nicht abschütteln und schafften es immer wieder zurück ins Spiel zu kommen. Gleichzeitig leisteten sie sich jedoch über das ganze Spiel hinweg zu viele Fouls in der Defensive und ermöglichten den Spielern der BBG Herford somit immer wieder einfache Würfe von der Freiwurflinie. Im entscheidenden Viertel drohte die Partie dann aus Sicht der Gastgeber dennoch zu kippen. Acht Minuten vor Ende verkürzte der Dorstener Willi Köhler mit einem erfolgreichen Korbleger auf 68:66. Anschließend machten sich die Gäste das Leben jedoch erneut selbst schwer, zogen bereits 6:30 Minuten vor Ende ihr fünftes Team Foul und ließen die Herforder allein im letzten Viertel 17 Mal an die Freiwurflinie treten. Am Ende siegt die BBG mit zehn Punkten Vorsprung deutlich mit 91:81. Bester Werfer war mit 16 erzielten Punkten Kris Douse.

In der Tabelle der 1.Regionalliga klettern die Werrestädter mit dem Erfolg und 5:1-Siegen auf Rang 4. Erst am 21. Oktober geht es für die Herforder in der Liga mit einem Heimspiel gegen Citybasket Recklinghausen weiter, zuvor steht am Mittwochabend noch ein Pokalspiel auf dem Plan.

 

Stimmen zum Spiel

Will Massenburg: Wir sind wieder mal als gutes Team aufgetreten. In den wichtigen Phasen des Spiels waren alle Spieler voll da. Es ist schön zu sehen, dass wir auch solche engen Spiele gewinnen können. Als Coach sieht man natürlich immer Bereiche im Spiel in denen sich die Mannschaft verbessern kann. Am Mittwoch haben wir noch ein Pokalspiel und danach haben wir Zeit an diesen Bereichen zu arbeiten. Insgesamt bin ich aber natürlich sehr zufrieden mit der derzeitigen Situation!

Julian Schütz: Dorsten war wie erwartet ein unbequemer Gegner für uns. Am Ende haben wir es aber dennoch geschafft das Spiel relativ souverän zu gewinnen.

Punktestatistik

BBG Herford: Douse (16), Ervin (15), Brinkmann (13), Landgraf (13), Boger (9), Humke (7), Richter (7), Herr (5), Gronau (3), Behrens (3)

Topscorer BG Dorsten: Pelaj (21), Kazlauskas (19), Piechotta (11)

 

Nach oben