BBG Herford baut guten Start aus

 

Robin Richter vs Haspe 
Bis zur letzten Sekunde mussten die über 200 Zuschauer am Samstagabend in der Sporthalle des Friedrichs-Gymnasiums um den Sieg der BBG Herford zittern. Am Ende setzte sich die Mannschaft aus der Werrestadt in einem Herzschlagfinale mit 90:87 (30:20, 22:25, 25:29, 13:13) gegen SV Hagen-Haspe durch.
Profitieren konnte das Team um Headcoach Will Massenburg von einer guten Anfangsphase. Bereits nach drei gespielten Minuten gelang es durch einen erfolgreichen Dreipunktwurf von Alan Boger auf 9:0 davonzuziehen. In der Folge fanden jedoch auch die Gegner aus Hagen immer besser in die Partie und es entwickelte sich ein intensives Spiel auf Augenhöhe. Mit einer komfortablen 30:20-Führung nach dem ersten Viertel sah es zunächst auch im zweiten Viertel so aus als seien die Werrestädter heute nicht zu besiegen. Kris Douse und Karl Gronau sorgten mit erfolgreichen Dreiern zu Beginn dafür, dass der Vorsprung auf 16 Punkte anwuchs. Die wütende Antwort von Hagen-Haspe ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Mit einem 19:5-Lauf verpasste es das Team der Gäste drei Minuten vor Ende des Viertels beim Stand von 41:39 auszugleichen. Dies nutzen die Herforder um sich wieder etwas Luft zu verschaffen. Doch auch mit einer erneuten 10-Punkte-Führung Mitte des dritten Viertels gelang es den Basketballern der BBG Herford nicht sich entscheidend abzusetzen. Immer wieder fanden die Gäste, mit dem aktuell besten Werfer der Liga Jeremy Matthew Lewis an Board, zurück in die Partie. Kurz vor Ende des dritten Viertels verkürzte Lewis den Vorsprung der Herforder mit drei seiner insgesamt 31 Punkte auf 74:72. In einem Herzschlagfinale zeigte der BBG-Spieler Kris Douse am Ende jedoch Nervenstärke. Acht Sekunden vor Abpfiff der Begegnung schraubte er den Vorsprung der BBG Herford mit zwei verwandelten Freiwürfen auf 90:87 hoch. Die Gäste nahmen daraufhin eine Auszeit um ihren letzten Angriff zu besprechen und kamen in der letzten Sekunde der Begegnung sogar noch zu einem Dreipunktversuch. Jeremy Lewis verwarf jedoch mit Ertönen der Schlusssirene.
Mit dem dritten Sieg in Folge baut die BBG Herford ihren guten Start in die Saison aus, rangiert derweil auf Platz 5 der Tabelle. Bester Werfer auf Seiten der BBG war am Samstagabend mit 27 erzielten Punkten erneut Carlbe Ervins. Teammanager Schütz zeigte sich entsprechend zufrieden mit der Leistung des US-Amerikaners: „Carlbe hat ein wenig Anlauf bei uns gebraucht, ist jetzt aber voll da und genau der Führungsspieler den wir haben wollten. Er wird von Woche zu Woche besser“.
Zeit zur Erholung bleibt den Herfordern nicht. Bereits am Dienstagabend steht das nächste Auswärtsspiel bei der BG Kamp-Lintfort auf dem Programm. Beim aktuell Tabellenletzten der 1.Regionalliga kämpfen die Herforder ab 16 Uhr darum die Erfolgsserie weiter fortzuführen.
Punktestatistik
BBG Herford: Ervin (27), Douse (20), Boger (15), Brinkmann (8), Gronau (6), Richter (5), Herr (4), Landgraf (3), Humke (2)
Topscorer SV Hagen-Haspe: Lewis (31), Braun (12), Spitale (12)
 
Weitere Fotos unter BBG Medial
Nach oben