Einzug in die 4. Runde

Pokal in Ibbenbüren

Mit einem ungefährdeten 104:50 Erfolg beim TV Ibbenbüren zog das Team von Geno Nesbitt ins Achtelfinale des WBV Pokals ein.

Auf Seiten der BBG fehlten Till Neuhaus (krank) und Simon Strathoff, auf Seiten der Gastgeber war Center Tobias Hülsmeier nicht mit an Bord. Da es im Pokal keine Ausländerbeschränkung gibt, durfte diesmal Geno Nesbitt auch selber mitspielen.
Bereits zur Halbzeit führte man 49:26 und hatte das Spiel sicher im Griff. So konnte das Spiel genutzt werden, um die letzten Neuzugänge weiter in die Systeme zu integrieren.

Heimstärke bringt Platz eins

Christoph Steffen 2. BASKETBALL-REGIONALLIGA: BBG Herford siegt 93:76
VON STEFAN HAGEBÖKE Herford. Die auch im dritten Heimspiel ungeschlagene BBG Herford ist neuer Tabellenführer der 2. Basketball-Regionalliga. Dank einer konzentrierten Leistung mit starker Defensive gewann sie trotz des krankheitsbedingten Ausfalls von Till Neuhaus das Verfolgerduell gegen die zuvor punktgleiche und mit zwei Akteuren aus deren Erstvertretung aufgefüllte 2. Mannschaft der BG Hagen beeindruckend deutlich mit 93:76 (29:13, 22:19, 19:17 23:27).

Neuzugang auf Center

Hugh Barnett

Auf der Suche nach einem weiteren Centerspieler ist man fündig geworden. Mit Hugh Barnett konnte man einen weiteren Spieler nach Herford holen. Auf der wichtigen Positon 5 hat man somit endlich die lang gesuchte Ergänzung zu Till Neuhaus gefunden. Mit diesen beiden Spielern am Brett ist die Mannschaft von Geno Nesbitt nun noch variabler.

Erster Auswärtssieg ist perfekt

Deniz

BBG siegt 77:67 in Lüdenscheid
Lüdenscheid (ha). Die BBG Herford hat ihre Auswärtsphobie behoben. Ungefährdet gewann der Basketball-Zweitregionalligist bei den Baskets Lüdenscheid mit 77:67 (18:15, 24:16, 20:14, 15:22) und steht mit nun drei Siegen und einer Niederlage punktgleich mit fünf weiteren Teams an der Tabellenspitze.
Obwohl die Gäste ohne ihren treffsicheren Flügelspieler Karl Gronau auskommen mussten, beherrschten sie die Partie von Beginn an und gaben ihren frühzeitig erworbenen 10:0-Vorsprung nicht mehr ab. „Wir haben die ganze Zeit geführt und gut verteidigt“, war sich Trainer Geno Nesbitt frühzeitig sicher, den ersten Erfolg in fremder Halle einzufahren.

Julian Schütz wieder im BBG Dress

Julian
Julian, hier noch im Hertener Dress, beim Bundesligaturnier der BBG gegen Paderborns Spielmacher Justin Stommes.
Foto: John Hurn

Er trägt seit diesem Wochenende wieder das Trikot der BBG, Julian Schütz. Auf Seiten der BBG ist man hocherfreut über diesen Zugang, der dem Team noch mehr Tiefe gibt. Vor seinem Wechsel zu den Hertener Löwen gehörte Julian zu den Leistungsträgern im Team und genau diese Position will er wieder einnehmen. Im Rebound und beim Zug zum Korb wird Julian aufgrund seiner Athletik so manchen Gegner vor unlösbare Probleme stellen.
In Herten war es Julian trotz ansprechender Leistungen nicht gelungen, in die Rotation voll eingebunden zu werden, daher reifte in den letzten Wochen der Entschluss, wieder in Herford zu spielen. Am Samstag in Lüdenscheid war sein erster Auftritt im BBG Dress, wo er trotz mangelnder Spielpraxis bereits ein wichtiger Baustein beim Auswärtssieg war. "Er wird noch 1-2 Spiele brauchen, bis er wieder voll integriert ist. Aber dann wird er eine ganz wichtige Rolle spielen." ist sich Trainer Geno Nesbitt sicher.

Auf Heimstärke ist Verlass

 

Deniz

Deniz Üyüdücü steuerte 2 ganz wichtige Punke zum Sieg im Ostwestfalenderby gegen den TSVE Bielefeld bei.

Emrah Turan (im Hintergrund) kann nur noch zuschauen, während Christoph Steffen (rechts) schon den Rebound absichert.

2. BASKETBALL-REGIONALLIGA: BBG Herford siegt 66:61 VON STEFAN HAGEBÖKE
Herford. Ihren zweiten Heimsieg im zweiten Heimspiel erkämpfte die zuletzt in Ibbenbüren unterlegene BBG Herford. Der Basketball-Zweitregionalligist schlug den am Tabellenende rangierenden ostwestfälischen Nachbarn TSVE Bielefeld mit 66:61 (14:13, 15:16, 20:15, 17:17). „Hauptsache gewonnen“, stellte der nach wie vor ausschließlich von der Bank agierende Spielertrainer Geno Nesbitt fest. „Ich hätte so gerne mitgespielt. Hoffentlich kann ich im November gegen Lüdenscheid wieder das Trikot überziehen“, sagt Nesbitt in Anlehnung an seine bevorstehende Einbürgerung.

Sieg im Derby

Es war ein echtes Derby mit Kampf und Spannung bis zum Schluss, was den Zuschauern in der BBG Arena geboten wurde, Am Ende konnte sich die BBG dann durchsetzen und mit einem 65:61 Sieg von den begeisterten Fans in die Herbstpause verabschieden.
Bericht folgt

Auf Führung folgt Einbruch

BBG Herford unterliegt in Ibbenbüren
Ibbenbüren (ha). Es bleibt dabei: Beim TV Ibbenbüren gibt es für den Basketball-Zweitregionalligisten BBG Herford einfach nichts zu ernten. Trotz einer 47:40-Halbzeitführung sowie eines vorherigen komfortablen Vorsprungs unterlag das Team von Geno Nesbitt den Münsterländern mit 84:91 (25:14, 22:26, 18:30, 19:21).

Ausfall von Karl Gronau nicht zu kompensieren

In Ibbenbüren gab es für das Team eine 7 Punkte Niederlage. Da wären ein paar Dreier von Karl sehr hilfreich gewesen, doch war der am Mittwoch schwer umgeknickt und wird für mehrere Wochen ausfallen. Zusätzlich steht auch Dean Thomas nicht mehr im Kader. Sein Arbeitgeber hat die Arbeitszeiten so umgestellt, dass Dean weder eine Teilnahme am Training noch an den Spielen möglich ist. Hoffen wir, dass diese Ausfälle nun kurzfristig kompensiert werden können.
Spielbericht folgt.

Auswärtsspiel in Ibbenbüren

Am Samstag um 19.30 Uhr steht das erste Auswärtsspiel der Saison an. Wir wollen unser Team bei dieser Aufgabe unterstützen. Wer mitfahren will, meldet sich bitte bei Conni unter 05221-21818.

Nach oben