Pokalquali fällt aus

Damen Telgte hat das Qualifikationsspiel auf Grund Spielerinnenmangels abgesagt.

Pokalquali Damen

Damen Nicht vergessen. Am Sonntag, 29.06. treffen unsere Damen in der Qualirunde für den WBV Pokal auf den TV Friesen Telgte. Das Spiel steigt ab 12.00 Uhr in der BBG Arena (Friedrichs-Gymnasium). Das Team zählt auf Eure Unterstützung.

Am 29.06. gegen Telgte

Damen Das Qualifikationsspiel für den WBV Pokal der Damen steigt am Sonntag den 29.06. um 12.00 Uhr in der BBG Arena. Gegner unseres Teams ist der TV Friesen Telgte.

Damen müssen für Pokal in Quali-Runde

Damen1 Die Damen müssen sich für den WBV Pokal in einem Spiel gegen TV Friesen Telgte qualifizieren. Das Spiel muss zwischen 21.06. und 03.07. bei uns stattfinden.

Überragende 2. Halbzeit bringt deutlichen Sieg

BBG Damen – TV Lemgo 70:37

Wieder einmal mussten die BBG Damen um 10 Uhr morgens an einem Sonntag antreten. Dieses mal zu Hause gegen den TV Lemgo. Das Spiel begann sehr schleppend für die BBG, denn man kam die gesamte erste Halbzeit nicht mit dem Druck der Lemgoer in der Defensive klar. Immer wieder verlor man den Ball und verhalf dem Gegner so zu einfachen Punkten. Ein ganz anderes Bild nach der Pause. Die BBG kam mit hoher Aggressivität in der Defense wieder aus der Kabine und mit hohem Tempo Richtung gegnerischem Korb. Die Damen begannen die 2. Halbzeit mit einem 13:0-Lauf, von dem sich Lemgo das restliche Spiel über nicht mehr erholen konnte. Die gesamte Hälfte ging mit 42:9 an die BBG.

BBG Damen fahren 5. Sieg in Folge ein

Basketballerisch lief nicht viel zusammen für die Damen der BBG am Sonntagnachmittag in Gütersloh. Gegen die Fusion des GTV und des SW Marienfeld tat sich die BBG über lange Strecken schwer und musste sich diesen Sieg durch harte Arbeit verdienen.

Das Spiel startete allerdings überaus gut für die Herforderinnen. Man verteidigte hart in den Passwegen und kam immer wieder zu einfachen Fastbreaks und daraus resultierenden Korblegern. So war schnell bis zur 8. Minute ein 17:7-Vorsprung erspielt.

So gut es bis dahin lief, so schlecht ging es weiter. Man ließ die Gastgeberinnenimmer wieder zum Korb ziehen und leistete sich vorne einige Ballverluste, die abermals zu einfachen Körben für den Gegner führten. Somit stand es zur Halbzeit nur 23:19.

Damen bauen Siegesserie auf vier Spiele aus

BBG – TV Salzkotten 52:36

Am Samstag empfingen die BBG-Damen mit dem TV Salzkotten einen langjährigen Rivalen um die oberen Tabellenplätze. Auch dieses Jahr war dieses Duell das des Dritten gegen den Zweiten.
Die BBG startete schleppend in der Offensive, bis zur 4. Minute gelang nur ein Feldkorb, allerdings konnte man die Salzkottener noch bei 0 Punkten halten. Das Viertel gestaltete sich danach ausgeglichen, auch weil man in der Defensive das gegnerische Ziehen zum Korb nicht zu verhindern wusste und sich oftmals mit einem Foul behelfen musste. Das zweite Viertel begann mit einem 7:2-Lauf der BBG verheißungsvoll. In der Defensive lief es auch besser, sodass man dem Gegner nur sieben Punkte gestattete. (Halbzeit 32:20). Diesen 12-Punkte-Vorsprung verdankte man allerdings der individuellen Klasse der Herforderinnen, bei denen vor allem Caro Bultmann heraus stach. Sie erzielte 13 ihrer insgesamt 19 Punkte in den ersten 20 Minuten.

Kantersieg der Damen in Büren

BBG – TV Büren 75:27 (24:5/10:7/24:0/17:15)

Wieder einmal mussten die BBG-Damen an einem späten Freitagabend eine Auswärtsfahrt antreten. Dies sollte jedoch kein Grund für müde Beine sein, ganz im Gegenteil: Der Gegner aus Büren wurde überrannt und das Fastbreakspiel sollte an diesem Abend die größte Waffe sein.

Die Damen starteten verheißungsvoll mit viel Intensität und hohem Druck in der Verteidigung. Die daraus resultierenden Ballverluste konnten immer wieder in sehenswerte Fastbreaks umgemünzt werden, sodass es nach dem 1. Viertel bereits 24:5 für die BBG stand. Dann allerdings das 2. Viertel, in dem sich das Team von einer ganz anderen Seite zeigte. Einfache Korbleger wurden verlegt, man ließ die gegnerischen Spielerinnen immer wieder vorbei ziehen und musste sich mit einem Foul behelfen. Mit einem Stand von 34:12 ging man in die Halbzeit.

Damen unterliegen TSV Hagen im WBV Pokal 122:35

Die Damen verloren ihr WBV-Pokalspiel gegen den TSV Hagen im Rahmen des Bundesliga-Turniers der BBG mit 122:35. Allerdings müssen sie keineswegs die Köpfe hängenlassen, denn sie boten eine achtbare Leistung und dem übermächtigen Gegner immer wieder die Stirn.

Die über 40 Minuten anpressenden Gäste aus Hagen überrannten die BBG Damen im 1. Viertel mit 38:6. Nach der Viertelpause ging es allerdings deutlich geordneter im Spiel der BBG zu und man gestaltete das 2. Viertel mit 29:16. Die 2. Halbzeit wurde abermals von den Gästen dominiert, wobei die BBGlerinnen einen guten Job gegen die Presse und den hohen Druck des Gegners machten.

Knallerlos für die Damen im WBV-Pokal

Die Losfee meinte es bei der Auslosung der ersten Runde des WBV-Pokals gut mit unseren Damen und bescherte ihnen als Gast die Regionalliga-Damen des TSV Hagen 1860. Am Sonntag, 15.09. um 16:30 Uhr steigt die Partie, in der die BBG-Damen krasser Außenseiter sind, im heimischen Friedrichsgymnasium im Anschluss an das Finale des Bundesligaturniers.

Die Gäste aus Hagen beendeten die letzte Saison auf Platz drei der Regionalliga West und wiesen eine Quote von 15 Siegen und sieben Niederlagen auf. Somit sind sie klarer Favorit und dürften tollen Damen-Basketball präsentieren, für den es sich mit Sicherheit lohnt, auch nach dem Bundesligaturnier der Herren noch vor Ort zu bleiben.

Also Termin markieren, vorbei kommen und anfeuern!

Nach oben